Freitag, 28. August 2015

Azurblaue Augen

Hab hier nur mal so was zusammengesponnen, doch ob ich das weiter verfolge weiß ich noch nicht wirklich. Denn ich arbeite gerade an einer anderen, mir wichtigeren, Geschichte. Doch davon irgendwann mal mehr. Jetzt bekommt ihr einfach hier mal die Rohfassung, so mit all ihren Ecken und Kanten *lach.


"Azurblaue Augen


Ich sah auf und da traf mich der Blitz. Auf mich zu kam eine der traumhaftesten und wundervollsten Frauen, die ich bis dahin gesehen hatte. Und ich habe schon einige gesehen. Dabei kam sie nun nicht unbedingt in einem hautengen Nichts auf mich zu. Doch was ich sah, war umwerfend. Sie trug eine ausgewaschene und zerfranste Jeans, um ihre Hüften, die etwas mehr hatten, als all diese Magermodels der Welt, hatte sie einen orangen Pulli geschwungen und ihr Tankshirt füllte sie üppig aus. Aber all das war nichts gegen ihre Augen. In diesen verlor ich mich, sobald ich hinein blickte. Azurblau wie der Ozean hier auf Hawaii. Und dann lachte sie mich an. Wirklich mich?

Ich schüttelte unmerklich meinen Kopf, da ich genau in diesem Moment zwei Arme, die mich von hinten umfassten, spürte. Cathleen lachte und fragte mich: „Was hast du? Reiche ich dir nicht mehr?“ Doch dabei stockte sie und ich merkte, wie sie sich löste und auf einmal ganz aufgeregt wurde und die Frau vor uns in den Arm nahm.

„Anna, wo kommst du denn auf einmal her?“  „Lass mich doch zu Atem kommen“ entgegnete Anna und lachte genauso herzhaft wie Cat. „Willst du mich nicht vorstellen Schneckchen?“

Lachend drehte sich Cat zu mir um und wirbelte dabei Anna direkt in meine Arme. Sie blickte mich an und trat einen Schritt zurück.

„Anna, das ist Jonathan Blake. Jon, das ist meine aller, aller beste und älteste Freundin Anna Smirnow.“

Anna nahm meine Hände, die ich ihr anbot, in ihre beiden Hände und dabei traf mich der Blitz nochmals und wie es aussah, auch sie selbst, obwohl sie dies nur für eine Millisekunde zu erkennen gab.

Konnte das war sein? Konnte sie diejenige sein? Warum nicht, denn Cathleen war und ist für mich tabu.."

So dann bin ich mal gespannt, was ihr dazu meint. Her mit euren Kommentaren, freu mich schon darauf. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für deinen Besuch und deinen Kommentar.